ANYONECAN feiert seinen ersten Geburtstag – ein Fazit

Heute vor einem Jahr ist ANYONECAN live gegangen. Was für ein Jahr!

Heute vor einem Jahr dachte ich, der größte Teil der Arbeit läge nun hinter mir. Schließlich hatte ich fast ein Jahr investiert, um Buch, Tutorials, Blog und Website inkl. Design und jeglichem Content hinzustellen. …. Was für ein Anfängerfehler!!

„Dieses Internet“ ist riesig und ich nur eine ganz kleine Leuchte.

Die allergrößte Herausforderung ist die Reichweite. Natürlich war mir das irgendwie bewusst. Schließlich habe ich jahrelang im Online-Umfeld gearbeitet, allerdings für eine große Firma, bei der die Reichweite nicht die primäre Herausforderung war.

Aber – mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Und so habe ich mich über nunmehr zwölf Monate vorangekämpft. Was mich unglaublich motiviert: Ich bekomme sehr viel positives Feedback. Menschen, die z.B. mein Buch „allen ihren Freunden“ empfehlen wollen. Finanzthemen sind Vertrauensthemen. Die Reichweite kommt vor allem über Weiterempfehlungen. Weiterempfohlen wird das, was gut ist. Daher mache ich nie einen Schnellschuss. Ich veröffentliche nur Content, hinter dem ich voll und ganz stehe. Manchmal ist weniger mehr. Das ist zumindest der Anspruch.

Die Deutschen und Finanzthemen? Schwierig, aber nicht verloren!

Altersvorsorge und Geldanlage sind nicht gerade die Themen, die mal eben viral durchs Netz wandern, weil alle nicht mehr können vor Lachen. Die Meisten wissen, dass sie sich damit beschäftigen sollten, schieben es aber trotzdem vor sich her. Warum? Aus meiner Sicht gibt es drei Gründe:

 
Schlechte Erfahrungen aus der Vergangenheit: Wer seit 10 Jahren darauf wartet, dass sein Riester-Vertrag mal ins Plus rutscht, der hat oft die Einstellung „Bringt ja eh alles nichts“.
 
Hohe Komplexität: Den Meisten erscheinen die Themen zu komplex. Die Standmitteilungen von Lebensversicherung & Co. versteht man nicht, beim Thema Aktien weiß man gar nicht, wo man anfangen soll.
 
Bequemlichkeit: Ja, etwas Zeit muss man investieren. Und im Zweifel bedeutet dies auch, dass man dem eigenen Finanz- bzw. Versicherungsberater mal ein paar kritische Fragen zu den eigenen Produkten stellen muss.
 

Die Vision meines Projektes war und ist: Ich möchte gerne, dass jeder in Deutschland in der Lage ist, seine Geldanlage und Altersvorsorge selbst in die Hand zu nehmen – unabhängig von Bank- und Versicherungsberatern. Das ist mein großes Ziel! Was es dazu braucht: Ganz konkretes Wissen – anschaulich und einfach auf dem Silbertablett serviert. Den Anfang habe ich im Laufe des vergangenen Jahres gemacht. Jetzt geht´s weiter: Im Laufe der kommenden Monate wird es auf jeden Fall noch ein weiteres Tutorial geben und neue interessante Blog-Artikel. Außerdem möchte ich weitere Videos für meinen YouTube-Kanal produzieren. Mein großer Traum wäre ein weiteres Buch. Aber dafür benötige ich viel viel Zeit.

Zur Zeit arbeite ich parallel noch als Freiberufler. Damit bestreite ich meinen Lebensunterhalt. So kann ich ANYONECAN ohne finanziellen Druck weiterentwickeln. Ich glaube das ist gerade bei dem Thema, worum es geht, von großem Vorteil.

Last but not least: Ich möchte mich bei Euch allen bedanken – für das fleißige Lesen meines Blogs, für das Anschauen meiner Videos, für Weiterempfehlungen und Likes und natürlich auch für Euer ehrliches Feedback. Danke!! Freue mich sehr auf das zweite Jahr mit Euch!!

 

4 Kommentare
  1. Sven
    Sven says:

    Hallo Sebastian,

    es gibt doch im Bereich finanzielle Bildung schon sehr viel gutes Angebot. Zendepot gibt es schon ewig oder auch den Finanzwesir. In wie fern kannst du hier noch Mehrwert liefern?

    Gruß,
    Sven

    Antworten

Kommentiere diesen Artikel

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.